9,1 Milliarden Menschen bis 2050

Heute gibts es laut offiziellen UN Zahlen 6,8 Milliarden Menschen auf dieser Welt. Als Vergleich, 1900 gabs noch nicht mal 2 Milliarden. Ziemlich heftig ist allerdings die noch kommende Entwicklung, denn bis 2050 soll es auf der Welt 9,1 Milliarden Menschen geben. Dies hauptsächlich aufgrund des schnellen Bevölkerungswachstums in den Entwicklungsländer, denn die Bevölkerungszahlen in den Industriestaaten sind heute stabil. Dem entgegensteuern kann man nur mit der Aufklärung der Bevölkerung in den Entwicklungsländern, sowie durch eine Verbesserung derer Lebensituation. Denn mit ein Trend ist: je besser es einem Land geht, desto kleiner ist die Geburtenrate. In vielen armen Ländern gelten übrigens Kinder auch als Altersvorsorge, da diese sich um die Eltern kümmern wenn sie nicht mehr arbeiten können….

Gelesen auf dem Blog der Entwicklungspolitik.

Erdbevölkerung

Advertisements

Ifakara Social Fashion bald Online!

Einkaufen bei Ifakara – mit gutem Gewissen

Das Datum steht, und wir sind erfreut Euch mitteilen zu dürfen dass das soziale Fashion Label Ifakara am 17. Mai gänzlich online gehen wird. Wieso „sozial“? Weil Ifakara 5% seines Gewinnes an zwei wohltätige Projekte spendet (WWF Arpa Amazonas & Swissaid Tansania) und Dein Einkauf diese also direkt unterstützt.

Auf der neuen Website der jungen Schweizer Modemarke wird es coole Sonnenbrillen geben, T-Shirts & Pullis, aber auch Accessoires wie Ohrringe und Sommerschals. Zudem featured die Website den genialen Ifakara Creator, mit dem Du Dein Kleidungsstück auf der Website selber designen und bedrucken lassen kannst!

Gewinnen…

Jetzt in der Vorphase kann man sich eintragen lassen und ein cooles Ifakara Shirt oder eine fette Sonnenbrille gewinnen. Also hier geht´s los, wir freuen uns….

Hier geht´s zur Facebook Gruppe

Hier geht´s zur Facebook Gruppe

violette-sonnenbrille

ifakara-creator

Verein der Freunde von Ifakara

Der Name des T-Shirt und Style Modelabels Ifakara stammt ja von der gleichnamigen Stadt in Tansania (mehr Informationen hierzu findest Du auf der Ifakara T-Shirt Creator Website und dem Punkt „Über uns“). Heute möchten wir Euch das Projekt des Vereins der Freunde von Ifakara vorstellen, einem Projekt welches in Ifakara Entwicklungshilfe leistet.

Der Verein der Freunde von Ifakara“ unterstützt ein Projekt, das 1953 vom Schweizer Kapuzinerorden zusammen mit dem in Zams lebenden Dr. Karl Schöpf in der Stadt Ifakara, im Südosten Tansanias, ins Leben gerufen wurde. Die Schwerpunkte des Engagements liegt in der Verbesserung der Bildungssituation und der medizinischen Versorgung der einheimischen Bevölkerung, in der Armutsbekämpfung und im besseren Fruchtbarmachen der eigenen, bereits vorhandenen Ressourcen der Menschen in Ifakara.

Mehr Informationen findest Du hier….

Ifakara Hauptstrasse

Ifakara Hauptstrasse

Jobs – Offene Stellen – Careers

Hast Du Dir schonmal überlegt bei einer wohltätigen Organisation mitzuarbeiten? Organisationen wie WWF, Unicef, Swissaid, oder das IKRK bieten nämlich interessante Fixstellen an; zum Beispiel als Projektmanager, Finanzbuchhalter, oder Mediensprecher.

Ifakara Fashion weiss dass das für das IKRK zum Beispiel eine schwierige Angelegenheit sein kann, denn da diese ja ständig weltweit in Krisengebieten mit Menschen aus den verschiedensten Kulturen zusammenarbeiten werden Übersetzer benötigt; zum Beispiel für Sprachen wie Mongolisch,Tamilisch, oder Urdu. Kennst Du jemanden?…

Hier ein paar Jobseiten:

Offene Stellen beim WWF Umweltschutz

UNICEF Hilfe für Kinder – Jobs

Swissaid Jobs

IKRK; Internationales Rotes Kreuz Stellen

Mithelfen!

Caritas Schweiz beendet Wiederaufbau nach Tsunami-Katastrophe

Als Teil des Engagements von Ifakara Mode berichten werden wir auf dieser Seite auch immer wieder über aktuelle Entwicklungshilfeprojekte und Organisation berichten…

Über vier Jahr nach der Tsunami-Katastrophe in Südasien hat das Schweizer Hilfswerk Caritas den Wiederaufbau in Indonesien weitgehend abgeschlossen. Am Montag wurden in der Stadt Meulaboh 1048 erdbebensichere Häusern eingeweiht, wie das Hilfswerk mitteilte. Vor kurzem wurde zudem der Wiederaufbau in der Gemeinde Singkil abgeschlossen. Dort wurden – wie auch in Meulaboh mit Unterstützung der Glückskette – 600 Häuser erstellt. Die Bevölkerung in den neuen Siedlungen soll nun dabei unterstützt werden, sich neue Einkommensquellen zur Sicherung der Existenz zu schaffen. Insgesamt setzte Caritas nach dem Tsunami am 26. Dezember 2004 40 Millionen Franken für Wiederaufbauprogramme in Indonesien ein. (Quelle NZZ.ch)

Hier gehts zur Caritas Homepage…

Caritas Haus

Caritas Haus

Was zum Geier ist ein Mikrokredit?

Das Wort Mikrokredit (Kiva, Grameen, anything??) schon einmal gehört? Eine einfache und effektive Art zu helfen!

Ein Mikrokredit ist ein Geldleihe von 1 bis rund 1000 Euro, und wird ein immer wichtiger Bestandteil der weltweiten Entwicklungshilfe und Armutsbekämpfung. Ein Beispiel erläutert dies wohl am besten:

Rikschafahrer Mohammed in Bangladesh kann sich den Kauf des Rikschas nicht leisten, muss es sich also für teures Geld mieten. Dabei ist die Miete des Rikschas oft so hoch, dass er die ganze Woche arbeitet und es nur knapp fürs Essen seiner Familie reicht, geschweige denn für die Ausbildung der Kinder. Mit einem Mikrokredit kann sich Mohammed das Rikscha kaufen, und von nun an die Lebenssituation seiner Familie, und oft auch seines Umfelds, verbessern. Es ist also Hilfe zur Selbsthilfe. Mohammed muss das Geld zwar zurückzahlen, aber mit fairen Rahmenbedingungen. Ein Konzept dass übrigens das Tanzania Projekt des Modelabels Ifakara auch unterstützt.

Hier ein paar Beispiel, macht doch mit!

Pro Mujer: Ein Mikrokredit Unternehmen welches sich auf die Hilfe von Frauen in Südamerika fokusiert

Grameen Bank: renommierteste Microcredit Bank des Nobelprize Gewinners Muhammad Yunus

KIVA: Eine Website wo Personen (wie Du) armen Unternehmern wie Mohammed direkt Geld leihen können

Pro Mujer(es)

Pro Mujer(es)

Swissaid Hilfe durch Schulen

Swissaid Abzeichenverkauf

Als Primarschüler machten wir beim traditionellen Swissaid Abzeichenverkauf mit! Das war ein Spass; am Mittwoch Nachmittag durften wir in Zweiergruppen durch die Quartiere ziehen und von Haustür zu Haustür gehen um kleine Swissaidabzeichen (zum Beispiel ein Souvenir aus Afrika) für einen guten Zweck zu verkaufen – der Erlös ging dann an einen wohltätigen Zweck. Lehrer können sich für diese wohltätige Aktion anmelden, und so aktiv mithelfen. Ifakara findet das eine super Aktion!

Hier gehts zum Swissaidprogramm und hier zum Swissaid Blog….

Swissaid Hilfsorganisation

Swissaid Hilfsorganisation